VetJoke

Tipp´s zur Pilleneingabe

Die trächtige "Wohnungskatze"

Drei Katzen

Vorsätze meiner Katze fürs nächste Jahr!

 

Behandlungstipp: Wie ich meiner Katze eine Pille eingebe!

1. Legen Sie die Katze in Ihre Arme. Betten Sie den Kopf in Ihre Armbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby die Flasche geben. Gurren Sie vertraulich: "Was für eine liebe Katze". Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit, das Maul zu schließen und zu schlucken.
Heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa hervor.

2. Wiederholen Sie die Schritte zu Punkt 1, aber klemmen Sie die Katze unter den linken Arm.
3. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette fort und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.
4. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Verpackung. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.
5. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung, sich eine neue Katze zu besorgen.
6. Knien Sie auf den Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Sie Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.
7. Lassen die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie besonders laut auf.
8. Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen müssen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.
9. Stecken Sie die Katze nun so in eine Schublade, daß nur noch der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines, zuvor auf ca. 50 cm abgeschnittenen Gartenschlauchs, hinein.
Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, dass die Tabletten für Menschen nicht schädlich sind. Holen Sie einen Schraubenzieher und setzen die Schublade wieder zusammen.

10. Gehen Sie ins Badezimmer und nehmen Sie ein großes Badetuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe am Ende des Badetuches so aus, dass der Kopf über das lange Ende hinausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über ihren Bauch. Widerstehen Sie der Versuchung, gleich die ganze Katze zu plätten.
Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell! Die Zeit und Katze warten auf niemanden!
11. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.
12. Legen Sie einen Zinksalben-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.
13. Rufen Sie die Feuerwehr, damit sie die herrenlose Katze draußen vom Baum holt und ins Tierheim bringt.
14. Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.

zurück

 

Die trächtige "Wohnungskatze"

Eine "reine Wohnungskatze" wird trächtig.
Der Tierarzt kommt zu der völlig entsetzten, sehr vornehmen Besitzerin nach Hause.
Diese beteuert: "Niemals ist Molly aus der Wohnung gekommen! Sie kann unmöglich Junge bekommen. Woher denn?"
Der Tierarzt setzt gerade zur geistigen Sherlock-Holmes-Arbeit an, als er aus dem Augwinkel einen riesigen, eindeutig unkastrierten Kater die Freitreppe heruntermarschieren kommen sieht.
"Und was ist das? Könnte das nicht der Vater sein?" fragt er.
"Aber Herr Doktor" meint da hell entsetzt die Besitzerin, " das ist doch ihr Bruder!"

So ähnlich auch im wahren Leben geschehen:
Eine junge Kätzin erweist sich bei der Kastration als im Frühstadium tragend und wird "totaloperiert".
Als die Besitzer, ein junges Paar Ende 20, das Tier abholen wollen und vom verhinderten Mutterglück ihrer Katze erfahren, fragt die Frau ganz ungläubig:"Aber wie kann denn das angehen,
sie war doch immer nur tagsüber draußen...?"

zurück

 

3 Katzen treffen sich zum gemeinsamen Fressen. Die erste Katze ist die eines Architekten, die zweite die eines Chemikers und die dritte die eines Regisseurs. Alle drei sitzen vor ihren Futternäpfen voller Brekkies..

Die Katze des Architekten nimmt die Brekkies, baut damit 4 Wände, zieht einen Boden ein, bastelt ein Dach drauf und umzäunt es mit den restlichen Brekkies. Als sie fertig ist bewundert sie ihr Machwerk und frisst es auf.

Die Katze des Chemikers nimmt die Brekkies, zerkleinert sie, gibt sie in einen Glaskolben, fügt etwas Flüssigkeit hinzu und löst das ganze unter ständigem Rühren auf. Als sie fertig ist, bemustert sie die Lösung und trinkt sie aus.

Die Katze des Regisseurs nimmt die Brekkies, pulverisiert sie, nimmt einen Strohhalm, zieht sich den Stoff durch die Nase, treibt es mit den anderen beiden Katzen und schreit : I C H K A N N S O N I C H T A R B E I T E N !

zurück

 

...Vorsätze meiner Katze fürs nächste Jahr!
1. Ich will nie wieder haufenweise große Käfer fressen, nach Hause kommen und sie erbrechen, um meinem Menschen zu zeigen, dass ich genügend Ballaststoffe bekomme.

2. Ich will mich nie wieder zu weit vorlehnen, um aus der Badewanne zu trinken, hineinfallen und dann direkt in die Kiste mit dem Klumpstreu stürmen. (Es hat EWIG gedauert das Zeug aus meinem Fell zu kriegen !)

3. Ich will mich nie wieder mitten in der Nacht auf die Brust meines Menschen setzen, ihm in die Augen starren bis er aufwacht und sich erschreckt.

4. Ich will nie wieder im Bett meines Menschen "Herde donnernder, wildgewordener Bestien, die durch die Serengeti jagen" spielen, wenn sie versuchen zu schlafen.

5. Durch das Anschreien einer Dose Katzenfutter wird sie sich nicht selbst öffnen! Also werde ich brav und unaufdringlich warten bis mich mein Mensch füttert.
Ich muss nicht um 06:15 gefüttert werden.

6. Wenn ich einen Kaktus beiße, beißt er zurück! Ich werde also nicht mehr reinbeißen!

7. Ich will nie wieder mein ziemlich großes Selbst in das ziemlich kleine Vogelhaus stopfen (mit meinem Schwanz an einer Seite heraushängend) und erwarten, dass Vögel einfach hereinfliegen.

8. Ich werde nicht wiederholt den Kopf meines Menschen attackieren, wenn er auf dem Wohnzimmerboden liegt und versucht Sit-Ups zu machen.

9. Ich bin ein wandelndes 'elektrostatisches Energiefeld'. Mein Mensch braucht meine Hilfe, bei der Installation des Motherboards nicht.

10. Ich will nie wieder auf der Tastatur herumlaufen, wenn mein Mensch wichtige emiognaioerp ga3gi4 taija3tg aa35.

11. Ich will nie wieder die Polizei ins Haus holen, indem ich den Telefonhörer herunter schmeiße und auf den Tasten herumlaufe.

12. Ich will auch nie wieder die Kurzwahltasten mit den Auslandsvorwahlen drücken. Das war das letzte Mal sehr teuer.

13. Alle Kreaturen die im Haus Leben , bleiben im Haus und alle wilden Kreaturen (Frösche, Blindschleichen und Regenwürmer) bleiben draußen.
Ich darf auch keine Vögel im Haus verspeisen und dann die Reste in den Wintergarten kotzen.

14. Ich will nie wieder den ganzen Tag stinkig gegenüber meinem Menschen sein und um 02:00 morgens seine Nase küssen, um ihm zu sagen, dass ich ihm vergeben habe und er mich jetzt streicheln kann.

Ich werde die allerbravste Katze der Welt!

zurück